Meine Person

mbBerufliche Qualifikation/Laufbahn

Diplomstudiengang, Karl-Marx-Universität Leipzig, Diplomhistoriker;

Promotionsstudium, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dr. phil.;

Wissenschaftlicher Assistent/wiss. Oberassistent, Hochschule für Bauwesen Cottbus;

Aufbaustudiengang Militärgeschichte, Militärgeschichtliches Institut der DDR, Potsdam;

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Brandenburgisch-Technische Universität Cottbus, Pressestelle Gründungsrektorat und Lehrstuhl Technikgeschichte;

Freier Mitarbeiter und Sprecher Arbeitsgruppe „Industriekultur“, Internationale Bauausstellung Fürst-Pückler-Land 2000-2010;

Eigenes Büro für Technikgeschichte, Industriekultur und Industriearchäologie;

Musealog-Projekt, Ostfriesisches Landesmuseum Emden;

Lehrbeauftragter Fach „Technikgeschichte“ an der FHTW Berlin, Studiengang „Restaurierung technisches Kulturgut“;

Fachreferent Denkmale der Technik und Industrie, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, Zossen/OT Wünsdorf (Inventarisation, Praktische Denkmalpflege, Denkmalvermittlung);

langjähriger Sprecher der Arbeitsgruppe „Industriedenkmalpflege“ der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland;

Mitgliedschaften in verschiedenen wissenschaftlichen Gesellschaften, Vereinigungen und weiteren Vereinen, u. a. Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik; Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft; Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur; Gesprächskreis Technikgeschichte, Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V., Freundeskreis Technisches Denkmal Brikettfabrik LOUISE e.V., Gründungsmitglied Förderverein Besucherbergwerk F60 e.V., Verein der Freunde und Förderer des Kreismuseums Finsterwalde e.V.